Ist Versicherung gegen die Bibel?


Einige Christen sagen, dass eine Versicherung (oder die Inanspruchnahme staatlicher Unterstützung) bedeutet, dass Sie sich entscheiden, sich nicht auf Gott für die Versorgung zu verlassen, und daher keinen Glauben haben. Andere sagen, wir sollten die Werkzeuge nutzen, die Gott uns zur Verfügung gestellt hat, aber am Ende versuchen, jede Möglichkeit abzudecken (indem wir eine extra große Versicherungssumme kaufen). Aus geistlicher Sicht ist die Bibel neutral in Bezug auf Versicherungen. Die Bibel verspricht Christen nicht, dass Gott ihnen all das Geld geben wird, das sie für medizinische Behandlungen oder Hypothekenzahlungen benötigen. Gott verspricht, für uns zu sorgen, aber nicht immer so, wie wir es erwarten oder bevorzugen würden (Matthäus 6:31-33).

Ist die Bibel gegen Investitionen?

Die Bibel lehrt, dass es möglich ist, weise für die Zukunft zu sparen und zu investieren und gleichzeitig „reich für Gott“ zu sein, indem man „Schätze im Himmel sammelt“ (Lukas 12:21; Matthäus 6:19-21).

Unterstützt die Bibel Schulden?

Die Bibel macht deutlich, dass von den Menschen im Allgemeinen erwartet wird, dass sie ihre Schulden bezahlen. Levitikus 25:39. Niemand wird oder sollte irgendein Argument gegen diese allgemeine Behauptung vorbringen.

Verbietet die Bibel Kredite?

Gottes Wort verbietet das Ausleihen nicht im Allgemeinen, aber es enthält Grundsätze, die von entscheidender Bedeutung sind. Einige Christen, die entscheiden, wie sie diese Grundsätze auf ihr eigenes Leben anwenden, entscheiden sich möglicherweise dafür, überhaupt keine Kredite aufzunehmen. Andere Christen entscheiden sich für eine vernünftige Kreditaufnahme und eine angemessene Rückzahlung.

Redet die Bibel davon, Risiken einzugehen?

5. Monat

Ist es für Christen in Ordnung, Geld zu sparen?

Ist es für Christen in Ordnung zu investieren?

Absolut! Als Christen sind wir aufgerufen, auf Gott zu vertrauen. Die Bibel hat einige ziemlich harte Dinge über diejenigen zu sagen, die auf ihre eigene Stärke vertrauen. Vor diesem Hintergrund befürchten manche Menschen, dass Investieren eigentlich eine Sünde gegen den Glauben ist.

Ist das Leben in Schulden eine Sünde?

Nein, es gibt kein Gesetz oder Gebot in der Bibel, um schuldenfrei zu sein, aber es ist ein guter Grundsatz, nach dem man leben sollte. Wie Sie wissen wahrscheinlich die meisten Christen, dass es am besten ist, schuldenfrei zu leben. Der Glaube ist so populär geworden, dass er möglicherweise wichtigere biblische Finanzprinzipien überschattet.

Möchte Gott, dass wir schuldenfrei sind?

Gott gibt uns in seinem Wort Prinzipien, denen wir folgen sollen, die seine Gunst und seinen Segen für unsere Finanzen freisetzen. Denken Sie daran – Gott möchte, dass Sie schuldenfrei sind. Das ist Sein Wille für dich. Und wenn Sie in Seinem Willen beten, ist es Ihm ein Vergnügen, Ihre Bitten zu beantworten (Johannes 15:7).

Vergibt Gott Schulden?

Keine Schuld wird vergeben; vielmehr hat es sich ausgezahlt. Die Schlüsselverse, die missverstanden oder überhaupt nicht gelesen werden, sind 3. Mose 25:15-16: Entsprechend der Anzahl der Jahre nach dem Jubiläum sollst du von deinem Freund kaufen; er soll dir nach der Anzahl der Erntejahre verkaufen.

Welche Religion erlaubt keine Kredite?

Andere Glaubenstraditionen predigen ebenfalls entschiedenen Widerstand gegen Schulden. Das islamische Gesetz verbietet es Gläubigen, Geld zu verleihen oder zu leihen, wenn Zinsen berechnet werden, wodurch viele moderne Formen der Kreditaufnahme von Natur aus sündhaft werden.

Was sagt die Bibel über Kredit?

Bibelverse über Schulden Römer 13:8 Lasst keine Schulden offen bleiben, außer die fortwährende Schuld, einen anderen zu lieben. Sprüche 22:7 Der Reiche herrscht über den Armen, und der Kreditnehmer ist der Sklave des Kreditgebers. Psalm 37:21 Der Gottlose borgt und zahlt nicht zurück, aber der Gerechte erbarmt sich und gibt.

Was sagt die Bibel über das Nichtbezahlen von Rechnungen?

Prediger 5:4, LUT Wenn du Gott ein Gelübde tust, zögere nicht, es zu zahlen, denn er hat kein Gefallen an Toren. Zahlen Sie, was Sie schwören. Prediger 5:5, NIV Es ist besser, kein Gelübde abzulegen, als es zu tuneinen machen und ihn nicht erfüllen.

Was sagt die Bibel über persönliche Sicherheit?

Denn der Herr ist deine Sicherheit. Er wird deinen Fuß davor bewahren, in eine Falle zu geraten. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; sei nicht bestürzt, denn ich bin dein Gott; Ich stärke dich, ich helfe dir, ich halte dich mit meiner gerechten Rechten.

Sollen Christen Risiken eingehen?

Abrahams Glaube, der ihn dazu brachte, große Risiken für Gott einzugehen, brachte ihm den Namen „Gottesfreund“ ein. Lasst uns deshalb keine Angst haben, Risiken einzugehen, wenn Gott uns darum bittet. Wir brauchen keine Angst zu haben, wenn die Risiken, die wir eingehen, auf unserem Glauben an den Gott beruhen, der alles kann.

Ist es falsch, in der Bibel für die Zukunft zu planen?

Die Bibel sagt deutlich, dass diejenigen, die für die Zukunft planen, weise sind. Christian sollte also für die Zukunft planen. Schließlich hat Gott selbst für die Zukunft geplant, als er Jesus sandte, um für unsere Sünden am Kreuz zu sterben. Wir sollten seinem Beispiel folgen und unsere irdische und ewige Zukunft planen.

Was sagt die Bibel über das Investieren in Menschen?

Eine Investition, die sich immer positiv auszahlt, ist die Investition in das Leben von Menschen zur Ehre Christi. Der Allmächtige Gott verspricht eine Belohnung für unseren Dienst, wenn wir Christus treu dienen (Gal. 6:7-9).

Was bedeutet investieren biblisch?

Investieren im biblischen Sinne bedeutet, gute Verwalter oder Verwalter der Segnungen zu sein, die uns gegeben wurden. Wir lesen in Matthäus 25:14-28, wie Gott die Verwalter dafür lobte, dass sie ihre Talente vermehrten.

Was sagt Gott über das Investieren in andere?

Jesus nahm die Natur eines Dieners an und kam, um zu dienen, indem er sein Alles in dich und mich investierte. Tue nichts aus egoistischem Ehrgeiz oder eitlem Dünkel. Werten Sie andere lieber in Demut über sich selbst, sondern schauen Sie nicht auf Ihre eigenen Interessenjeder von Ihnen zu den Interessen der anderen.

Was sagt die Bibel über das Sparen und Anlegen von Geld?

Sollte ich Bettlern Bibel Geld geben?

Jesus Worte in Matthäus 5:42: „Gib dem, der von dir bittet, und lehne den nicht ab, der von dir borgen möchte.“ Diejenigen, die sich dafür einsetzen, Straßenbettlern etwas zu geben, könnten argumentieren, dass es nicht unsere Verantwortung ist, wie sie das Geld ausgeben. Unsere Aufgabe ist es, mitfühlend und großzügig zu sein. Der Rest liegt zwischen Gott und dieser Person.

Was sagt Gott über meine Finanzen?

Sprüche 22:26-27 Sei nicht ein Mann, der Hand in Hand schlägt oder Sicherheit für Schulden leistet; wenn dir die Mittel fehlen, um zu bezahlen, wird dir sogar dein Bett weggerissen.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar